Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Zur Advents- und Weihnachtszeit zeigt sich das Weltkulturerbe von einer ganz besonderen Seite, die oftmals ein wenig romantisch-nostalgisch wirkt.

Dank seiner stimmungsvollen und historisch gewachsenen Krippenszenerie vermag Bamberg eine besonders weihnachtliche Atmosphäre zu verströmen, wie man sie an und für sich heutzutage nicht in modernen Städten Deutschlands vermutet…

So gibt es zur diesjährigen Advents- und Weihnachtszeit (vom 29. November 2019 bis zum 6. Januar 2020) und oftmals auch darüber hinaus an 35 „Stationen“ im ganzen Stadtgebiet mehrere hundert Krippen zu bestaunen. Denn in der Bischofsstadt lodert eine wahre „Krippenpassion“, die vor rund 400 Jahren durch die Jesuiten begründet wurde. Im Laufe der Jahrhunderte hat die Krippentradition im Bistum Bamberg eine ganz eigene und lebendige Vielfalt entwickelt und besitzt heute selbst in ausgewiesenen Fachkreisen einen hohen Stellenwert. Ein klares Bekenntnis zu diesem kostbaren Vermächtnis und der damit verbundenen Traditionen wird alljährlich vor allem im Advent und in der Weihnachtszeit leidenschaftlich und lebendig zelebriert – daneben existiert vor Ort übrigens auch die rare Gepflogenheit des Aufstellens von Osterkrippen.

Die für Bamberg typische „Krippenpassion“ zeigt sich jedes Jahr aufs Neue – offenkundig und unübersehbar: In nahezu allen Kirchen, auf öffentlichen Plätzen, in Museen und auch andernorts; denn überall gibt es Krippenszenerien zu entdecken. Gleich, ob es sich um historische, moderne, große oder kleine Krippen, Krippen aus Stein, Holz, Kunststoff und Papierobjekte handelt. Darunter Darstellungen mit lokalem Bezug, aber auch aus „aller Herren Länder“. Ihnen gemeinsam ist Eines: Sie alle verkünden in den wechselnden Szenen die „Frohe Botschaft“ und schaffen damit eine ganz besondere Atmosphäre, die hier die Menschen auf die schönste Zeit des Jahres einstimmt. Neben wunderschönen historischen Krippen, die zum Teil der Barockzeit entstammen, wissen auch einige Krippen durch ihre lokaltypische Inszenierung zu beeindrucken, wie beispielweise die Krippe in St. Otto: Diese Krippe zeigt in ihren verschiedenen eindrucksvollen Szenenbildern das heutige wie frühere Leben der Bamberger Gärtner in der Gärtnerstadt, die die einzigartiger Bestandteil des Welturerbes Bamberg ist und für ihr strenges Traditionsbewusstsein sowie ihren tiefen katholischen Glauben bekannt ist.
Vor der Kulisse nachgestaltete Gärtnerhäuser und anderer identitätsstiftender Gebäude der Gärtnerstadt erzählt die Krippe durch ihre lokaltypisch gewandeten Figuren die heilige Geschichte von der Weihnachtserzählung bis zur Hochzeit in Kana. Mit dieser „Inszenierung“ gelingt es, biblische Themen ins Heute zu holen und sie mit alten, bewahrten Traditionen der Gärtner zu verknüpfen und dem Betrachter mühelos verständlich zu machen.

BESUCHERTIPP:
Für kurzweilige Entdeckertouren der advent- und. weihnachtlichen Erlebnisse im Weltkulturerbe Bamberg gibt es u. a. zwei Angebote für Besucher:
Zum einen wird der eineinhalbstündige Spaziergang „„Weihnachtswunder Krippenstadt“ angeboten, der durch die weihnachtliche Altstadt inklusive ausgewählter Krippendarstellungen führt und Geschichten sowie Überlieferungen zum weihnachtlichen Themenkreis liefert (30.11.2019 – 6.1.2020, samstags, sonn- und feiertags Start ab 13.30 Uhr). Oder aber man kann an einer köstlich-kulinarischen Stadttour der anderen Art teilnehmen, und zwar beim Weihnachtsgassenspiel „Die Herbergssuche zu Bamberg“ (15.11.2019 – 06.01.2020, freitags 18.30, sonntags 15 Uhr).

Prospektanforderung, Infos und Buchung der Erlebnistouren:
BAMBERG Tourismus & kongress Service Geyerswörthstraße 5, 96047 Bamberg, Tel. 0951/2976-200, Fax 0951/2976-222, info@bamberg.info, www.bamberg.info
Online:
Broschüren-Download unter http://www.bamberg.info/downloads/
Infos zur Weihnachts- und Krippenstadt unter http://www.bamberg.info/weihnachten/
Sowie www.krippenbauer-exner.de und www.krippenfreunde-bamberg.de

Kontakt:
BAMBERG Tourismus & Kongress Service – Presse
Geyerswörthstraße 5
96047 Bamberg
Tel.: 0951/2976-420
Fax: 0951/2976-222
presse@bamberg.info
www.bamberg.info