Lade Veranstaltungen

Seit Februar diesen Jahres ist das Regensburger Welterbe um eine architektonische Perle reicher: Am Brixener Hof steht wieder eine Synagoge, ein grandioses Bauwerk, das sich wie selbstverständlich in das gebaute Erbe einfügt. Unter dem Motto „Jüdisches Leben“ will daher auch der Welterbetag 2019 jüdische Kultur in den Mittelpunkt rücken, gleichzeitig lädt die Jüdische Gemeinde zu einem Tag der offenen Tür in die Synagoge.
Nach dem Start um 14 Uhr wird es unter den Bäumen am Marc Aurel Ufer zahlreiche Informations- und Mitmachstationen geben. Die Jugendbauhütte, die Welterbekoordination der Stadt Regensburg und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz stellen ihre Aktivitäten vor und freuen sich über Fragen und Austausch mit den Gästen. Auch das Museum der Bayerischen Geschichte als zukünftiger Nachbar des Welterbezentrums wird sich präsentieren und wer Glück hat, gewinnt sogar Eintrittskarte. Auf der Kulturmeile werden aber vor allem Hintergründe zum jüdischen Erbe werden beleuchtet und wer sich fragt: “Wie wird eigentlich koscher gekocht?“, „Welche Elemente gehören zu einer Synagoge?“ oder wer sich dafür interessiert, wir jiddische Ausdrücke wie „schmusen“ oder „malochen“ in den deutschen Sprachgebrauch übergegangen sind – wird die Antworten am Welterbetag finden.
Mitmachen können die Gäste natürlich auch: Sie können eine eigene Synagoge bauen, den Street Art Künstlern von den Betonfreunden e.V. beim Siebdruck über die Schulter sehen, und bei den historisch korrekten Vorführungen der „Geschichtsdarsteller“ Fragen zum Alltag aus längst vergangener Zeit stellen. Schmecken wird man das jüdische Erbe auch können: Die Jüdische Gemeinde wird einige Köstlichkeiten zum Probieren mitbringen.
Und wer es eher süß mag: Im Welterbecafe unter den Bäumen lässt sich das bunte Treiben ganz entspannt bei Kaffee und Kuchen beobachten. Ergänzt wird das Programm durch Führungen und einer Ausstellung im Salzstadel. Dort stellen die Sonntagsmaler zusammen mit dem Landesamt für Denkmalpflege eine Kunst- und Wissenschafts-Ausstellung zum Thema Donaulimes aus.

Das Programm ist digital ab 15. Mai unter www.regensburg.de/welterbe erhältlich
Auch alle Änderungen wegen möglicher Wetterkapriolen werden dort aktuell kommuniziert.

Nachtbild: Stefan Effenhauser