Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Zahlreiche Orte im Welterbe Oberes Mittelrheintal bieten Veranstaltungen zum Welterbetag an. Das Programm für den 2. Juni 2019 finden Sie hier:

Burg Pfalzgrafenstein im Welterbe Oberes Mittelrheintal

 

Eröffnung der Neupräsentation der Burg Pfalzgrafenstein

Auf Burg Pfalzgrafenstein wird zum Welterbetag die Neupräsentation der Burg gefeiert. Wie ein steinernes Schiff ist die Burg Pfalzgrafenstein seit beinahe siebenhundert Jahren im Rhein vor Kaub vor Anker gegangen. Zunächst als pfalzgräfliche Grenz- und Wachstation und um den einträglichen Zoll bei Kaub zu sichern, diente sie auch als Gefängnis. Heute ist sie eine der wenigen unzerstörten Burgen im Welterbe Oberes Mittelrheintal und weltberühmt.
Seit 2016 wurde eine Vielzahl an Maßnahmen vorgenommen, um die Anlage nach modernen Maßstäben verkehrssicher zu machen, den bedeutenden historischen Bestand an Putzen zu sichern und sie zeitgemäß zu vermitteln, ohne dass ihr ursprünglicher Charakter verloren gehen sollte.
Die Eröffnung am 2. Juni wird mit einem bunten, familientauglichen Programm umrahmt mit Musik und vielen Möglichkeiten zum Mitmachen und zum Kennenlernen der Burg.

 

Exkursion mit spektakulärer Aussicht

Hoch über Lorch liegt das Naturschutzgebiet Nollig. Jahrhundertelang prägte Lohwaldwirtschaft, Hutung und extensive Landwirtschaft das Plateau über dem Rheintal. Ab den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts wurde das über 100 Hektar große Gebiet als Truppenübungsplatz genutzt und entsprechend überformt. Nach der Aufgabe der militärischen Nutzung erfolgte im Jahr 1998 die Ausweisung als Naturschutzgebiet. Es entwickelten sich wertvolle Biotope mit seltenen Blumen und Gräsern.

Am Welterbetag 2019 werden im Rahmen einer Exkursion einige der artenreichsten Wiesenflächen im Welterbe vorgestellt, das Pflegekonzept erläutert und einer der spektakulärsten Ausblicke im Oberen Mittelrheintal geboten.

Treffpunkt: 02. Juni 2019, 14.00 Uhr bei der Einfahrt „Panzerstraße“ an der Landstraße 3397 zwischen Lorch und Ransel, 65391 Lorch am Rhein.
Die Führung dauert bis ca. 16.30 Uhr, der Weg führt über befestigte Wege bis zur Kante des Rheintals. Festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung sind empfehlenswert.

Die Führung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kontakt: Forstamt Rüdesheim, Tel. 06722 94270