Die Stadt Hildesheim hat zu Beginn des Jahres besondere Veranstaltungshighlights geplant. So verwandelt sich die Stadt durch die Lichtkunst Biennale EVI LICHTUNGEN vom 23. bis zum 26. Januar 2020 in einen großflächigen Lichtkunst-Parcours und die „Eiszeit“ lockt im Januar und Februar zum frostigen Winterspaß. Das Dommuseum Hildesheim zeigt in diesem Winter herausragende Kunstwerke aus der Zeit um 1400. Abergläubisch geht es bei der Kostümführung „Rauhnächte“ zu, die sich uralten heidnischen Mythen, christlichen Rituale und überlieferten Bräuchen widmet.

SONDERAUSSTELLUNG: ZEITENWENDE 1400 Dommuseum, Hildesheim | 1. Oktober 2019 – 2. Februar 2020 www.zeitenwende1400.de
Hildesheim als europäische Metropole um 1400
Die Ausstellung im Dommuseum Hildesheim zeigt herausragende Kunstwerke aus der Zeit um 1400 und stellt sie zugleich in den kulturgeschichtlichen Kontext einer von Umbrüchen geprägten Zeit. Zeitgleich wird im Niedersächsischen Landesmuseum Hannover als zweiter Ausstellungsteil unter dem Titel „Zeitenwende 1400. Die Goldene Tafel als europäisches Meisterwerk“ gezeigt. In den Jahrzehnten um 1400 erlebte Norddeutschland eine kulturelle Blüte. Nicht zuletzt hatte die Stadt Hildesheim als Bischofssitz daran einen zentralen Anteil. Zugleich ist es eine Zeit entscheidender Weichenstellungen an der Schwelle zur Moderne. Das Ausstellungsprojekt nimmt erstmals diese für ganz Niedersachsen wichtige historische Epoche in den Blick und verdeutlicht die Stellung und Bedeutung der regionalen Zentren im europäischen Kontext. Die Kunstwerke dieser Zeit, darunter kostbare Leihgaben aus renommierten internationalen Museen, lassen die kulturellen und gesellschaftlichen Veränderungen dieser Zeit lebendig werden.
Öffnungszeiten Dienstag bis Sonntag 11-17 Uhr Montag Ruhetag Am 24.12. und 31.12. bleibt das Dommuseum geschlossen.
Eintritt Erwachsene: 6 Euro pro Person Freier Eintritt bis 25 Jahre Gruppen ab 10 Personen, Studenten, Inhaber von Schwerbehinderten- oder Sozialausweis: 4 Euro pro Person
__________________________________________________________________________________
KOSTÜMFÜHRUNG RAUHNÄCHTE Hildesheim | 3. Januar 2020 www.hildesheim.de/kostümführungen
Die 12 Tage nach Weihnachten sind traditionell eine Zeit voller Aberglaube und Magie. Uralte heidnische Mythen treffen auf christliche Rituale. Mit dem Jahreswechsel sind überlieferte Bräuche fest verwurzelt.
Treffpunkt: Kehrwiederturm Start: 19 Uhr Preis: 9 Euro pro Person Dauer: ca. 90 Minuten Karten: Direkt vor der Führung beim Kostümführer
__________________________________________________________________________________
KRIPPENFÜHRUNG Hildesheim | 10. Januar 2020
Verlängern Sie die Weihnachtszeit und begleiten Sie die Gästeführer durch die weihnachtlich dekorierten Kirchen. Im Mittelpunkt dieser Führung stehen die unterschiedlichen Krippen-Darstellungen. Auch die kleinsten Familienmitglieder lernen so die Weihnachtsgeschichte anhand der verschiedenen Szenen durch Holzfiguren und Krippentiere kennen.
Start: 14 Uhr Preis: 8 Euro pro Person
Bitte beachten Sie: Gottesdienste und religiöse Angebote haben in den Kirchen Vorrang und können auch kurzfristig dazu führen, dass eine Führung in den Kirchen nicht möglich ist.
__________________________________________________________________________________
Frostiger Winterspaß – Die „Eiszeit“ in Hildesheim Platz An der Lilie, Hildesheim | 10. Januar – 24. Februar 2020 www.hildesheim.de/eiszeit
Jährlich verwandelt sich der Platz An der Lilie in eine Winterlandschaft und sorgt im Herzen der Stadt Hildesheim mit seiner 750 Quadratmeter großen Eisfläche für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Von Freitag, 10. Januar, bis Montag, 24. Februar, heißt es also: „Rauf aufs Eis“, denn die Eiszeit bietet Spaß für Groß und Klein.
Über sechs Wochen lang können alle Schlittschuhbegeisterten ihr Können auf der Eislaufbahn unter Beweis stellen oder mit Hilfe der niedlichen Pinguin-Lauflernfiguren erste Runden auf dem Eis wagen. Auch Hildesheimer Schulklassen und Kindergärten verlegen ihren Sportunterricht gerne auf die Eisfläche. Doch nicht nur sportlich aktive Besucher kommen auf ihre Kosten: Wer eine Pause einlegen möchte oder sich nicht auf das Eis traut, kann die Eiszeit mit Blick von der Terrasse der rustikalen Skihütte aus genießen. Die Hildesheimer Skihütte lädt zum gemütlichen Beisammensein ein.
Ran an die Daube – Hildesheimer Eisstockvergnügen
Das Eisstockschießen erfreut sich in Hildesheim immer größerer Beliebtheit. Eisstockfans können sich auf sechs Bahnen austoben. Die Eisstockbahnen können täglich von 18 bis 22 Uhr gebucht werden. Gespielt wird pro Team mit jeweils vier Eisstöcken, die so nah wie möglich an die „Daube“ in der Mitte des „Hauses“ – so bezeichnet man das Zielfeld beim Eisstockschießen – platziert werden sollen. Das Eiszeit-Team gibt eine genaue Einweisung und erläutert die Regeln. Buchungen unter www.hildesheim.de/eisstock.
Hildesheimer Sparkassen-Cup
Der traditionelle Sparkassen-Cup wird 2020 bereits zum elften Mal auf der Eiszeit ausgetragen. Bei der offiziellen Hildesheimer Eisstockmeisterschaft treten insgesamt 120 Teams gegeneinander an. Vier bis sechs Spieler bilden dabei eine Mannschaft. Die besten Mannschaften spielen im Finale am 15. Februar von 11 bis 17 Uhr um den Sieg. Dem Gewinner winken neben dem Sparkassen-Cup-Kristall-Pokal vor allem Ruhm und Ehre in der Eisstock-Szene.
Fragen zu Reservierung, Buchung und Anmeldung beantwortet das Eiszeit-Büro unter 05121 1798-120 oder per Mail an eiszeit@hildesheim-marketing.de. Anmeldungen sind ausschließlich schriftlich per Anmeldeformular möglich.
Weitere Informationen zu Öffnungszeiten, Preisen sowie sämtliche Anmeldeformulare gibt es auf www.hildesheim.de/eiszeit.
Ansprechpartnerin zum Thema
Hildesheim Marketing GmbH Friederike Schierz Rathausstraße 15 31134 Hildesheim Telefon: 05121 1798-122 Fax: 05121 1798-111 E-Mail: friederike.schierz@hildesheim-marketing.de
__________________________________________________________________________________
Internationale Licht Kunst Biennale Hildesheim Hildesheim | 23. – 26. Januar 2020 www.evilichtungen.de
St. Michaelis | Ursula Scherrer + Liliya Ben Romdhane, EVI Lichtungen 2018. Foto: © Jennifer Braun
Durch die Lichtkunst Biennale EVI LICHTUNGEN verwandelt sich die Stadt Hildesheim vom 23. bis zum 26. Januar 2020 zum dritten Mal in einen großflächigen Lichtkunst-Parcours. In dem dezentralen Ausstellungsprojekt treten internationale Künstler_innen mit ihren Arbeiten in den Dialog mit städtischen Gegebenheiten. Fassaden werden zu Leinwänden, versteckte und wenig beachtete Orte werden sichtbar, sakrale wie weltliche Stätten werden zu Verhandlungsräumen zeitgenössischer Kunst. Damit fördert das internationale Kunstprojekt neue Sichtweisen auf urbane Orte und vermittelt einen Überblick in die vielfältige Welt der Lichtkunst. Im Herbst 2015 feierte die Lichtkunst Biennale Hildesheim im Rahmen des Stadtjubiläums „Hildesheim 2015 – 1200 Jahre“ ihre Premiere. Die zweite Ausgabe folgte im Jahr 2018 und konnte mit etwa 50.000 Besuchenden an den Erfolg der ersten Edition anknüpfen. Im Januar 2020 lädt die Lichtkunst Biennale 19 Künstler_innen und Kollektive aus insgesamt elf Ländern weltweit ein. Auch die UNESCO-Welterbestätte, bestehend aus den Weltkulturerbekirchen St. Michael und Mariendom, erscheint dabei in einem „anderen“ Licht. So ergibt sich ein zeitgemäßer Diskurs mit dem kulturellen Welterbe.
Der Eintritt für Besucherinnen und Besucher ist kostenfrei.
Kontakt zum Veranstalter: Hildesheim Marketing GmbH Rathausstraße 15 31134 Hildesheim Telefon: 05121 17 98-100 E-Mail: info@hildesheim-marketing.de