Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl 2018-06-15T13:37:02+00:00

Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl

In Brühl, einer kleinen Stadt im Rheinland, schuf die Zusammenführung von Architektur, Plastik, Malerei und Gartenkunst ein Gesamtkunstwerk von erstem Rang. Seit 1984 sind die im schönsten Rokokostil erbauten Schlösser Augustusburg und Falkenlust zusammen mit den barocken Gartenanlagen in der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes verzeichnet.

Schloss Augustusburg, oft einfach Schloss Brühl genannt, zählt als Lieblingsresidenz des Kölner Kurfürsten und Erzbischofs Clemens August zu den ersten bedeutenden Schöpfungen des Rokoko in Deutschland. 1725 begann man mit der Errichtung des Schlosses auf den Ruinen einer mittelalterlichen Wasserburg, bis zu seiner Vollendung sollte es dann aber mehr als 40 Jahre dauern.

Zeit genug, Künstler von europäischem Ruf zu verpflichten, beispielsweise Balthasar Neumann, der das prunkvolle Treppenhaus schuf – eine wunderbare Schöpfung voller Dynamik und Eleganz und ein Hauptwerk des deutschen Barocks. Die gleichfalls barocke Gartenanlage aus dem 18. Jahrhundert schuf Dominique Girard nach französischem Vorbild.

Sie gilt als eine der schönsten ihrer Art und ist von der im Frühjahr 2014 wieder eröffneten Schlossterrasse gut überblickbar. Einen kurzen Spaziergang von Schloss Augustusburg entfernt, am Rande eines abgeschiedenen Wäldchens, liegt das reizvolle Jagdschloss Falkenlust. In nur wenigen Jahren entstand zwischen 1729 und 1737 eine der intimsten und kostbarsten Schöpfungen des deutschen Rokoko.

Hier frönte der Erzbischof seiner Leidenschaft, der Falkenjagd, um nach den Jagdvergnügungen höfische Gesellschaft zu Souper und Spiel um sich herum zu versammeln. Sollten Sie sich für die Falkenjagd aber nicht ganz so begeistern wie Clemens August, dann können Sie auf Augustusburg zwischen Mai und August den Brühler Schlosskonzerten lauschen.

Die Schlöss Augustusburg und Falkenlust in Brühl

UNESCO-Welterbrestätte seit 1984

Aus den Anerkennungskriterien

  • Sie sind ein herausragendes Beispiel der Schlossbaukunst des 18. Jahrhunderts.

  • Sie stellen die ersten bedeutenden Schöpfungen des Rokokostils in Deutschland dar und waren über ein halbes Jahrhundert Vorbild für eine Vielzahl deutscher Fürstenhöfe.

Information und Kontakt

UNESCO-Welterbestätte Schlösser Augustusburg und Falkenlust
Schlossstraße 6
50321 Brühl

Tel. +49 2232-440 00

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN

Aktuelle Veranstaltungen, besondere Termine, Highlights und Storys: der Newsletter erscheint ca. 8-10 mal pro Jahr und informiert über wichtige Ereignisse und Themen des Vereines und der Welterbestätten in Deutschland.

NEWSLETTER ABONNIEREN