Bamberg: Welterbe-Besucherzentrum öffnet im Mai

2019-02-10T16:05:42+00:00Sonntag, 10. Februar 2019|Pressemitteilung|

Seit 1993 zählt die Altstadt von Bamberg zum UNESCO-Welterbe. Als Welterbestadt ist Bamberg verpflichtet, Wissen über die UNESCO-Auszeichnung und die Erhaltung des kulturellen Erbes zu vermitteln. Diese Vermittlung wird ab Mai in dem neuen Welterbe-Besucherzentrum auf dem Areal der Unteren Mühlen stattfinden.

In dem Neubau in direkter Nachbarschaft zum bekannten Brückenrathaus sind neben der Dauerausstellung zum Welterbe, die das Berliner Büro h neun konzipiert hat, auch ein Laden sowie die Büroräume des Zentrums Welterbe Bamberg untergebracht. Im Erdgeschoss können Gäste im Restaurant HENRII mediterrane Küche kombiniert mit regionalen Produkten bei bester Aussicht genießen.

„Das Welterbe-Besucherzentrum ersetzt kein klassisches Museum mit einer in die Tiefe gehenden Sammlung. Stattdessen schafft es einen niederschwelligen Ort, der auf die kulturellen Angebote der Stadt verweist“, erläutert die Leiterin des Zentrums Welterbe Bamberg, Patricia Alberth. „Da Menschen nur bereit sind, das zu schützen, was sie auch kennen und wertschätzen, kann das Besucherzentrum einen wichtigen Beitrag zum nachhaltigen Schutz des Welterbes leisten“, ist sie überzeugt.

Informationen zum Besucherzentrum sind unter https://welterbe.bamberg.de verfügbar.