In den denkmalgeschützten Bauten, den prächtigen Altstädten und den außergewöhnlichen Landschaften leben und arbeiten Menschen, die die Welterbestätten mit Leben füllen, die sich für deren Erhalt und deren Pflege einsetzen und dabei die Zukunft stets fest im Blick haben.
Welche Herausforderungen, Chancen und Verantwortlichkeit bringt das Leben im und mit dem Welterbe mit sich?
Wie gelingt der Spagat zwischen Erhalt und Erneuerung?
Wie kann Welterbe an und mit den Bewohnerinnen und Bewohnern vermittelt und gestaltet werden?
Wie wohnen wir – damals, heute, in der Zukunft?
Fragen wie diese werden auf der Jahrestagung 2019 der deutschen UNESCO Welterbestätten im Gartenreich Dessau-Wörlitz diskutiert und aus den unterschiedlichen Perspektiven der Referentinnen und Referenten beleuchtet. Dem direkten Austausch und der Diskussion konkreter Themen und Fragestellungen wird in Arbeitskreisen Raum geschaffen, um von den Erfahrungswerten und dem Know-how der zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu profitieren.

Einladung zur Jahrestagung 2019 der UNESCO Welterbestätten in Dessau-Wörlitz

Programm:

Mittwoch, 22. Mai 2019

Tagung im „Historischen Gasthof zum Eichenkranz“, Angergasse 104, 06785 Oranienbaum-Wörlitz
9.00 – 9.45 Uhr Anmelden – Wiedersehen – Netzwerken
9.45 – 10.00 Uhr Beginn der Tagung
Moderation: Hella Ackermann
Begrüßung der Tagungsgäste durch Herrn Dr. Thomas Holzmann, Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches e.V.

10.00 – 11.00 Uhr Key-Note: Wie wir in Zukunft leben und mit unserer Vergangenheit umgehen werden
Prof. Dr. Eike Wenzel, Institut für Trend- und Zukunftsforschung GmbH, Heidelberg, www.zukunftpassiert.de

11.00 – 11.30 Uhr Kaffeepause

11.30 – 13.00 Uhr Kurzvorträge:
Deutsche Stiftung Welterbe – Konzept, Projekte & Kooperationen
Dr. Birgitta Ringbeck, Vorsitzende des Kuratoriums der Deutschen Stiftung Welterbe

Generation Welterbe – Kulturlandschaftserhalt für Jung und Alt
Nadya König-Lehrmann, Geschäftsführerin Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal

Leben im Welterbe: Die Weißenhofsiedlung – Architektonisches Werk von LeCorbusier
Herbert Medek, Amt für Stadtplanung und Erneuerung, Stuttgart

Grenzenloser Austausch
Anja Domnick/Annika Bostelmann Common Wadden Sea Secretariat

Welterbetourismus – Ein Miteinander von Besuchern und Bewohnern? Am Beispiel der Stadt Bamberg
Michael Heger – Bamberg Tourismus & Kongress-Service

Auf dem Weg zur digitalen Tourist-Information
Mark Schmidt, Leiter Marketing, Weimar GmbH

Welterbe-Informationszentren – Knotenpunkte der Vermittlung und Raumerschließung
Gerhard Lenz, Geschäftsführer WELTKULTURERBE RAMMELSBERG

13.00 – 14.00 Uhr Mittagspause

14.30 – 16.00 Uhr Arbeitskreise

16.00 Uhr Kaffeepause

16.30/17.00 Uhr Resümee – Zusammenfassung und Ende der Tagung

17.30 Uhr Bus-Transfer nach Dessau-Roßlau

19.00 bis ca. 22.00 Uhr Abendessen und Netzwerken im „Kornhaus“, Kornhausstraße 146, Dessau-Roßlau
Gastgeber UNESCO Welterbestätten Deutschland e.V.

nähere Infos und Anmeldung: siehe bitte Anmeldeformular