Zum bundesweiten UNESCO-Welterbetag am 07. Juni 2020 präsentieren sich die deutschen Welterbestätten in diesem Jahr erstmals im digitalen Format.

Nach umfassender Abwägung aller Risiken haben die Deutsche UNESCO-Kommission und der Verein der Welterbestätten Deutschland e.V. beschlossen, den diesjährigen UNESCO-Welterbetag am 7. Juni 2020 aufgrund der aktuellen Entwicklung von Covid-19 mit digitalen Angeboten der Welterbestätten durchzuführen. Hierzu wurde eine eigens für den UNESCO-Welterbetag konzipierte Webseite in neuem Corporate Design, einschließlich neuem Logo, freigeschaltet. Neben allgemeinen Informationen zur Idee und Genese des Veranstaltungstages werden die deutschen Welterbestätten den UNESCO-Welterbetag im digitalen Raum feiern. Die Formate können variieren von kurzen Video-Botschaften, über andere digitale Aktionsangebote für bestimmte Gruppen bis hin zu möglichen Live-Streams von Aktionen zum UNESCO-Welterbetag – natürlich unter den gebotenen Sicherheitsmaßgaben für Covid-19.

46 der weltweit mehr als 1.000 Welterbestätten liegen in Deutschland.
Die neu eingerichtete Website www.unesco-welterbetag.de ermöglicht eine virtuelle Entdeckungstour durch das vielfältige Kultur- und Naturerbe Deutschlands. Virtuelle Spaziergänge laden zum Entdecken von Orten des Menschheitserbes ein, die aktuell nicht oder nur schwierig zugänglich sind. Persönliche Eindrücke der täglichen Herausforderung der Erhaltungs- und Vermittlungsarbeit bieten Interviews mit lokalen Welterbeexpertinnen und -experten. Kinder können sich mithilfe von Malvorlagen, Bastelanleitungen oder Audioguides kreativ mit dem Welterbe auseinandersetzen. Die Fotoaktion #WelterbeVerbindet gibt Interessierten die Möglichkeit, den UNESCO-Welterbetag selbst mitzugestalten. Alle eingereichten Fotos werden ab 7. Juni 2020 in einer digitalen Ausstellung sichtbar.

Hintergrund
1.121 UNESCO-Welterbestätten in 167 Ländern weltweit machen die Geschichte der Menschheit und des Planeten erlebbar. 46 von ihnen befinden sich in Deutschland. Welterbestätten sind Zeugnisse vergangener Kulturen, künstlerische Meisterwerke und einzigartige Naturlandschaften. Der Schutz und Erhalt dieser Stätten liegt in der Verantwortung der gesamten Weltgemeinschaft. Seit 2005 wird der UNESCO-Welterbetag auf Initiative der Deutschen UNESCO-Kommission und des Vereins UNESCO-Welterbestätten Deutschland am ersten Sonntag im Juni begangen. Dieses Jahr findet er aufgrund der Covid-19-Pandemie erstmals digital statt.

Kontakt: www.unesco.de und www.welterbedeutschland.de