Von September 2019 bis Februar 2020 präsentiert das Dommuseum Hildesheim die Ausstellung „Zeitenwende 1400“. Der zweite Teil der Ausstellung wird parallel im Landesmuseum Hannover gezeigt. Aus unterschiedlicher Perspektive und am jeweils eigenen Standort soll eine zentrale Epoche der europäischen Kunst- und Kulturgeschichte in den Blick genommen werden. Zum einen wird der Abschluss der Restaurierung der Lüneburger Goldenen Tafel im Landesmuseum Hannover gewürdigt und zum anderen die bislang wenig beachtete kulturelle Blüte der Bischofsstadt Hildesheim um 1400 in den Vordergrund gerückt. Sowohl die Goldene Tafel als auch die monumentalen Hildesheimer Kunstwerke um das UNESCO-Welterbe Hildesheimer Dom sind nicht transportabel. In Hildesheim wird dabei erstmals nach der Restaurierung das Retabel aus dem Trinitatisspital gezeigt. Mit den beiden Ausstellungen eröffnet sich die Möglichkeit, an zwei Standorten die mannigfaltigen Aspekte des Themas und eine Vielzahl fantastischer Kunstwerke vorzustellen. De Ausstellung läuft vom 26. September 2019 bis zum 2. Februar 2020.

Der Mariendom geht baugeschichtlich bis in das 9. Jahrhundert zurück und beheimatet die berühmten Bronzegüsse Bernwardtür und Christussäule. Die Kirche gilt als Keimzelle der Stadt Hildesheim – noch heute blüht an der Domapsis der sagenumwobene 1000-jährige Rosenstock. Die UNESCO würdigte bei der Aufnahme auf die Welterbeliste vor allem die historischen Ausstattungsstücke der Kirche, die zu einem großen Teil im Dommuseum zu sehen sind. Künstlerisch und spirituell herausragende Werke des Mittelalters werden hier im Wechselspiel mit zeitgenössischer Kunst und Architektur präsentiert.
können sich die Besucher besonders auf die Ausstellung „Zeitenwende 1400“ freuen. Dabei wird die Bedeutung Hildesheims als europäische Metropole in dieser Zeit, anhand vielfältiger, beeindruckender Objekte dargestellt.

Sonstige Termine:
20.05. „Fachkonferenz Diversität und Musik in Museen“ im Rahmen von „Museen verbinden Welten“
19.05. Internationaler Museumstag Thema „Historische und zeitgenössische Kunst“
Freier Eintritt, besondere Führungen und spannende Aktionen für Kinder erwarten die Besucher an diesem Tag.
02.06. Welterbetag Thema: „Verborgenes Welterbe“
Der Welterbetag soll den Gästen in diesem Jahr besondere Einblicke in die Welterbestätte ermöglichen. So gibt es Führungen durch das Depot des Dommuseums, zu den verborgenen mittelalterlichen Stuckresten im Westwerk des Doms und vieles mehr. Außerdem bringt ein Orgelkonzert das Welterbe zum Klingen.
08.09. Tag des offenen Denkmals
Freier Eintritt, besondere Führungen und spannende Aktionen für Kinder erwarten die Besucher an diesem Tag.

Öffnungszeiten/Preise/Kontakt:
Eintritt Museum 6 Euro / ermäßigt 4 Euro pro Person
Führungsgebühren pro Gruppe Dom oder Museum: bis 25 Teilnehmer 90 Euro / ermäßigt 70 Euro
Eintrittspauschale zur Führung 25 Euro pro Gruppe
Dom: täglich von 10 – 18 Uhr
(unter Berücksichtigung der Gottesdienstordnung und mit Ausnahme verschiedener Feiertage)
Dommuseum: Dienstag bis Sonntag 11 – 17 Uhr
Dom-Information · Domhof 18-21 · 31134 Hildesheim
+ 49 (0) 5121-307770
dom-information@bistum-hildesheim.de
www.dom-hildesheim.de
www.dommuseum-hildesheim.de